Intern
    Lehrstuhl für neuere deutsche Literaturgeschichte


    Zulassungsarbeiten (Lehramts-Studiengänge "nicht vertieft")

    Für Studierende, die das Fach Deutsch für das Lehramt Grund-, Haupt- oder Realschule studieren, also in "nicht vertiefter" Weise, komme ich als Betreuer und Gutachter einer schriftlichen Zulassungsarbeit in Frage.

    Das Thema Ihrer Zulassungsarbeit sollten Sie möglichst so wählen, dass Ihre bisherigen Studienschwerpunkte sich darin wiederfinden. Es besteht grundsätzlich freie Themenwahl, wobei aber natürlich auch die Interessen und Forschungsschwerpunkte sowie das literaturwissenschaftliche Grundverständnis des Betreuers zu berücksichtigen sind.

    Rein thematische oder gar "inhaltistische" Themenfomulierungen lehne ich grundsätzlich ab. Z.B. ist es ist sicherlich interessant, das Thema Krieg in der expressionistischen Lyrik oder Dramatik zu erforschen. Meines Erachtens ist der zu erwartende Erkenntnisgewinn aber zu bescheiden, wenn nicht im gleichen Atemzug auch nach dem "Wie" der literarischen Darstellung, nach den ästhetischen, gattungstheoretischen und literarhistorischen Implikationen etc. gefragt wird.

    Nach der gemeinsamen Besprechung der Themenstellung im Rahmen meiner Sprechstunde recherchieren Sie die Forschungsliteratur und entwerfen eine Gliederung bzw. einen Arbeitsplan, den Sie mir vorlegen. Ist dieser "abgesegnet", machen Sie sich selbständig an die Arbeit. Wenn Sie wollen, schaue ich mir ein ausgearbeitetes Teilkapitel (ca. 10 Seiten) Ihrer Arbeit etwas genauer an, damit Sie meinen Erwartungshorizont ermessen können.

    Der Umfang einer Zulassungsarbeit sollte zwischen 60 und 100 Seiten liegen. Dieser Umfang kommt zustande, indem man sich entweder mit einem Text oder zwei Texten relativ detailliert befasst oder aber mit einer Gruppe von ca. 4-6 Texten in einer etwas weniger detaillierten Weise.

    Weitere Informationen in meiner Sprechstunde.

    Kontakt

    Lehrstuhl für neuere deutsche Literaturgeschichte
    Am Hubland
    97074 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-85640
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Süd, Geb. PH1